Villa Acquarone (Dependance)

Das feudale Herrenhaus aus dem späten 19. Jahrhundert im Palladio-Stil mit antiken Statuen wurde vor kurzem renoviert. Die neun Zimmer sind elegant mit antiken Möbeln eingerichtet und mit allem Komfort ausgestattet: mit Dusche oder Badewanne, Haartrockner, Telefon, Flachbild-TV, Klimaanlage mit Erdwärme umweltfreundlich, sicher und kostenlosem WI-FI. 

In den großen Zimmern mit Holzböden, englischer Glasmalerei, Stuck und einer eleganten rosa Marmor-Veranda werden Sie eine Atmosphäre wie aus einer anderen Zeit erleben.

 

Geschichte

Die Villa wurde einst von der Familie des deutschen Konten Moi erbaut und von dem Ingenieur Fuchs, ebenso wie zahlreiche andere Villen in 1880er Jahren, konzipiert. Nach dem ersten Weltkrieg ging das Gebäude in den Besitz des Herzogs von Acquarone, Minister des königlichen Hauses, über. Im Jahre 1947 wurde es von unserer Familie gemeinsam mit dem angrenzenden Hotel erworben. Die bemerkenswerte Villa wurde liebevoll restauriert und im Jahre 1999 wurde im Rahmen eines weiteren Projekts die Fassade im Stile des Designers und Malers Jorrit Tornquist farbig neu gestaltet.

 

 

/

Our site uses cookies to analyze the accesses and visits collecting the information in aggregate form.